Denise Norton

Denise Norton wurde in Neuseeland geboren, wo sie Musik und Tanz studierte. Erste professionelle Erfahrungen sammelte sie bei »The New Zealand Opera Company« in Produktionen wie »La Bohème«, »Die Hochzeit des Figaro«, »La Traviata« und »Die verkaufte Braut«. Außerdem wirkte sie in einigen Filmproduktionen mit und gab diverse Konzerte.

1984 ging Denise Norton nach einer erfolgreichen Tournee von Evita durch Neuseeland, Australien und Hawaii nach London. Dort setzte sie an »The Royal School of Music« und »The Actors Center« ihre Gesangs und Schauspielstudien fort.

1985 entdeckt die Musical-Weltreisende Europa: nach einer Tournee von »Jesus Christ Superstar« ist sie bei »Cats« in Hamburg Originalbesetzung (Bombalorina, Demeter, Cassandra, Jellylorum). Kurze Zeit später ging sie nach New York und trat in zahlreichen Jazzclubs auf. Seit sie wieder zurück in Deutschland ist, war sie an verschiedenen Theatern engagiert, z.B. dem Theater des Westens für »Sweet Charity« und »Ufa Revue«.

In Darryl Robinsons Tournee-Produktionen von »Musical-Classics« und »The Highlights of Andrew Lloyd Webber« besetzte sie mehrere Musical-Hauptrollen und zuletzt war sie zu sehen als die Fee in der dt. Produktion von »Die Schöne und das Biest«.

Nach einem Meisterkurs 2003 bei Harold Prince in Berlin erhielt Denise von ihm eine persönliche Empfehlung für ihre besondere Sondheim-Interpretation. Ihre erste Solo CD »Never Say Goodbye« produzierte sie 1999 und 2006 erschien »Whispering Sands«.

Zuletzt war sie in den Musicals ABBA und Shakespeares Musical Comedy im Estrel in Berlin zu sehen. Für Sie hat sie eine neue Show “A Taste of Broadway” vorbereitet, die aus zwei 45-Minuten Blocks besteht und die schon erfolgreich im Theater aufgeführt wurde.

Bilder:

line_gold